Neues Buch des Heimatvereins ist da

"Beiträge zur Regionalgeschichte" beleuchten bezirkliches Kirchenleben

Neues Buch des Heimatvereins ist da

Der Heimatverein hat eine neue Ausgabe seiner „Beiträge zur Regional- und Heimatgeschichte“ vorgestellt. Passend zum Reformationsjubiläum nimmt der 14. Band der Reihe die Kirchengeschichte in den Blick. Die Publikation ist zum Preis von sieben Euro in lokalen Buchhandlungen und im Bezirksmuseum­ (Alt-Marzahn 51) erhältlich.

 

In der 189-seitigen Broschüre werden die Marzahner Kirchenunion von 1832/35 und andere historische Ereignisse beleuchtet und bemerkenswerte Persönlichkeiten wie der Pfarrer Adalbert Hosemann oder das Ehepaar Tietsch vorgestellt. 

 

Während das neue Heft erst wenige Wochen auf dem Markt ist, bereitet der Heimatverein schon die nächste Broschüre vor. „Wir werden uns in diesem Jahr mit der Frauengeschichte beschäftigen“, kündigt die stellvertretende Vorsitzende Dr. Christa Hübner an. Die Recherchen seien wegen der dürftigen Quellenlage eine besondere Herausforderung. Schließlich war die Geschichtsschreibung über Jahrhunderte Männerdomäne. Dennoch lassen sich Spuren von Frauenpersönlichkeiten, die im heutigen Marzahn-Hellersdorf gelebt oder gewirkt haben, bis ins späte 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Neben Einzelbiografien – von der Friedensaktivistin Alice Herz bis zur Arbeiterschriftstellerin Emma Döltz – interessiert den Heimatverein zum Beispiel auch der Frauenalltag in der DDR und der Widerstand von Frauen in der NS-Zeit. Die Arbeitsergebnisse werden altbewährt zum Tag der Regional- und Heimatgeschichte in Vorträgen präsentiert. Das Symposium ist für den Verein der Höhepunkt eines jeden Jahres und findet dieses Mal am 14. Oktober statt.

 

Feste Größen im Veranstaltungskalender sind aber auch die beliebten Ganz- und Halbtagsexkursionen. Für den am 17. Juni geplanten Ausflug nach Neuruppin nimmt der Verein ab 26. April Anmeldungen entgegen. Kosten: 30 Euro, Vereinsmitglieder zahlen 20 Euro. Interesse an einer Mitgliedschaft im Verein? Infos unter T. 0171.196  00  56