Anpacken statt All-Inclusive

Jugendliche können sich in den Sommerferien für die Stadt engagieren

Anpacken statt All-Inclusive

In diesem Jahr findet wieder das PULS Camp für junges Engagement in Berlin statt. Eine Woche heißt es vom 20. bis 26. August in Marzahn-Hellersdorf „Urlaub vom Ego und voller Einsatz für andere!“. Jugendliche und junge Geflüchtete sind aufgerufen, sich noch bis zum 21. Mai 2017 kostenlos unter www.berlin.pulscamp.de anzumelden. 

Wer sich nach diesem Termin für eine Teilnahme entscheidet, zahlt für die Woche zehn Euro inklusive Übernachtung und Verpflegung. Im PULS Camp engagieren sich etwa 30 Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren in kleinen Teams kulturell, sozial und ökologisch in ihrer Stadt.

 

Jeden Tag können die Teilnehmer aus verschiedenen Herzaktionen bei lokalen Partnern ein- bis zwei Projekte auswählen und mit ihrem persönlichen Einsatz Menschen helfen. Von der Mitarbeit in Flüchtlingsunterkünften über eine Ausflugsbegleitung für Senioren bis zur Küchenhilfe im Obdachlosencafé – PULS zeigt den Teilnehmern, wo Engagement möglich ist und gibt einen ganz besonderen Einblick in den Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Gemeinsam übernachten die Teilnehmer im Jugendklub die Klinke, wo für Verpflegung und ein Rahmenprogramm mit Workshops, Grillabenden und Sportangeboten gesorgt ist.

 

Das PULS-Camp auf einem Blick

Zeitraum: 20. bis 26. August 2017

Veranstaltungsort: Die Klinke, Bruno-Baum-Straße 56, 12685 Berlin

Teilnahmebeitrag: Bei einer Anmeldung bis zum 21. Mai 2017 kostenlos, danach 10 €

Anmeldung: Unter www.berlin.pulscamp.de bis zum 15. Juni 2017

Veranstalter: FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf

in Kooperation mit dem PULS Deutschland e. V.