Bühne frei für den Nachwuchs

Die Teilnehmer von "Jugend musiziert" zeigen, was sie drauf haben

Bühne frei für den Nachwuchs

Die „Jugend musiziert“-Teilnehmer der kommunalen Hans-Werner-Henze-Musikschule geben am Samstag, dem 13. Januar, ab 11 Uhr ein öffentliches Konzert und hoffen auf möglichst viel Publikum. Der Eintritt für die Veranstaltung in der Maratstraße 182 ist frei.

Bereits zum 55. Mal können junge Solisten und Ensembles beim bundesweit größten Musizierwettbewerb, ihr Können der Öffentlichkeit zeigen und einer fachkundigen Jury präsentieren. Auch Schüler der Marzahn-Hellersdorfer Musikschule stellen sich dieses Jahr wieder der Herausforderung. Zunächst werden in Regionalausscheiden die Teilnehmer der Landeswettbewerbe ermittelt. Der Bundeswettbewerb findet dann vom 18. bis 24. Mai in der Hansestadt Lübeck statt.

 

Für Kinder und Jugendliche aus den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Marzahn-Hellersdorf beginnt am 20. und 21. Januar (Samstag/Sonntag) die erste Runde von „Jugend musiziert“. Die Hans-Werner-Henze-Musikschule ist an diesem Wochenende Austragungsort des Regionalwettbewerbs Berlin Mitte im Fach Gitarre.

 

Foto: catandway / Pixabay