Hauszustellung in Mahlsdorf, Kaulsdorf und Hellersdorf • Auflage: 70.000 Exemplare


Trauma der Jesiden: Künstlerin lässt Bilder sprechen

Di, 16.04., 18.30 Uhr: Vernissage zur Ausstellung "Ambivalente Gefühle"

Junge Jesidin lässt Bilder sprechen

Im August 2014 überfallen IS-Kämpfer die Dörfer und Städte der Jesiden in der nordirakischen Region Sindschar. Sie töten über 5.000 Männer und Jungen, verschleppen, vergewaltigen und versklaven unzählige Frauen und Mädchen. 400.000 Menschen werden aus ihrer Heimat vertrieben. So auch Mayassa Kheder-Kasem, die heute mit ihrer Familie in Berlin lebt. Was ihr und ihrem Volk widerfahren ist, verarbeitet die 24-Jährige in Bildern. Einige Arbeiten der jungen Künstlerin werden ab heute im Kompass (Kummerower Ring 42) gezeigt.

mehr lesen

Wildpflanzen retten: Wer macht mit?

Frühlingsfest zum Saisonauftakt des Projekts "Urbanität und Vielfalt"

Wildpflanzen retten: Wer macht mit?

Auf der Archefläche am Fuße des Jelena-Šantić-Friedensparks (U-Bhf. Kienberg) wird heute (13.4.) der Saisonauftakt mit einem Frühlingsfest eingeläutet. Pflanzenpat*innen, und alle, die es werden wollen oder einfach interessiert sind, können zwischen 11 und 16 Uhr zum Schnacken, Pflanzen und Schlemmen vorbeikommen. 

mehr lesen

Hereinspaziert! Zirkus Cabuwazi widmet dem Bezirk eine Show

Premiere ist heute Nachmittag um 16 Uhr

Zirkus Cabuwazi widmet dem Bezirk eine Show

Marzahn-Hellersdorf begeht in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen und eines der bekannten Kinder des Bezirks – der Chaotisch bunte Wanderzirkus, kurz Cabuwazi – gratuliert auf besondere Weise: mit einer eigens für das Jubiläum inszenierten Show, die am heutigen Sonnabend (13. April) um 16 Uhr im großen Zirkuszelt an der Otto-Rosenberg-Straße 2 Premiere feiert. 

mehr lesen

Brückendemo für sicheres Radfahren

Heute ab 17 Uhr in Lichtenberg und Marzahn

Brückendemo für sicheres Radfahren

Unter dem Motto „Sicherheit für Radfahrer jetzt!“ ruft der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gemeinsam mit der Initiative Radbezirk MaHe und dem Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg heute (10.4.) zu einer Fahrraddemonstration zwischen Gehrenseestraße und Alt-Biesdorf auf. Los geht’s um 17 Uhr.

mehr lesen

Schüler protestieren für Turnhalle

Aktion vor der nächsten BVV-Sitzung geplant

Schüler protestieren für Turnhalle

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Wuhle (Teterower Ring 79) warten seit fast drei Jahren auf eine eigene Sporthalle. Jetzt wird es ihnen zu bunt: Mit einer plakativen Protestaktion wollen sie ihrem Unmut über den erneut verschobenen Baubeginn Ausdruck verleihen. 

mehr lesen

Uli Strumpf lebt und liebt den Fußball

Raumnot an vielen Standorten verlangt Schülern und Lehrern einiges ab

Uli Strumpf lebt und liebt den Fußball

In der Hauptstadt hat sich der BSV Eintracht Mahlsdorf längst einen Namen gemacht. Marzahn-Hellersdorfs Vorzeige-Fußballklub ist nicht nur Dauergast in der Berlin-Liga und schnuppert regelmäßig am Aufstieg in die fünfthöchste deutsche Spielklasse. Der Verein steht auch für ambitionierte Jugendarbeit. Das hat sich längst bis zum 1. FC Union­ und Hertha BSC herumgesprochen, wo Mahlsdorfer Talente immer mal wieder den Sprung ins Profigeschäft versuchen.

mehr lesen

Schulen kämpfen mit Wachstumsschmerzen

Raumnot an vielen Standorten verlangt Schülern und Lehrern einiges ab

Schulen kämpfen mit Wachstumsschmerzen

Der Bezirk wächst und mit ihm auch die Schülerzahlen. An vielen Standorten ist es inzwischen rappelvoll. Das Bezirksamt rechnet damit, dass im kommenden Schuljahr insgesamt 16 Grundschulen überbelegt sind. Bereits jetzt am Limit: die Kolibri- und die Schleipfuhl-Grundschule. Weil sie 2019 noch einmal deutlich mehr Schüler aufnehmen als Räume zur Verfügung stehen, müssen dort ganze Klassenstufen ab dem Sommer ausgelagert werden. Eine weitere Verdichtung sei an beiden Standorten weder zu verantworten noch möglich, teilt Bezirksstadtrat Gordon Lemm (SPD) mit.

mehr lesen

Kienbergpark erwacht

Dem Vandalismus zum Trotz:

Kienbergpark erwacht

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass der zur Internationalen Gartenausstellung aufgewertete Kienbergpark den Marzahn-Hellersdorfern als kostenfreier Volkspark übergeben wurde. Wie die weitere Entwicklung des 60 Hektar großen Naherholungsgebiets aussehen soll und welche Angebote es dort gibt, darüber informierten verschiedene Akteure wie die Grün Berlin GmbH und der Seilbahn-Betreiber Leitner bei einer Veranstaltung Ende­ März im Bezirklichen Informationszentrum (Hellersdorfer Straße 159).

mehr lesen