„Die Hellersdorfer“ ist eine Berliner Lokalzeitung. Sie liefert seit 1990 Monat für Monat Nachrichten, Reportagen, Interviews, Hintergründe und Bilder aus Marzahn-Hellersdorf, erscheint aktuell in einer Auflage von 70.000 Exemplaren und wird in den Ortsteilen Mahlsdorf, Kaulsdorf und Hellersdorf verteilt. Darüber hinaus liegt die gedruckte Ausgabe in vielen öffentlichen Einrichtungen des gesamten Bezirks kostenlos zur Mitnahme aus.

Hortgebühren in Berlin werden ausgesetzt

Weil im verschärften Lockdown keine Betreuung angeboten werden kann

Hortgebühren in Berlin werden ausgesetzt

Aktuell müssen viele Eltern Arbeit und Kinderbetreuung rund um die Uhr zu Hause managen. © Serhii, Adobe Stock
Aktuell müssen viele Eltern Arbeit und Kinderbetreuung rund um die Uhr zu Hause managen. © Serhii, Adobe Stock

Berlin erlässt Eltern von Hortkindern die Kostenbeteiligung für den Januar. Wie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie mitteilte, werden die Beiträge im Februar auf Null Euro gesetzt, weil für den laufenden Monat bereits bezahlt werden musste, ohne dass es ein Betreuungsangebot gab.

mehr lesen

Das sind die beliebtesten Vornamen in Marzahn-Hellersdorf

Emma und Paul führen das Ranking in Marzahn-Hellersdorf an

Das sind die beliebtesten Vornamen

Viele in Marzahn-Hellersdorf geborene Kinder heißen Emma, Anna, Paul und Oskar © pololia, Adobe Stock
Viele in Marzahn-Hellersdorf geborene Kinder heißen Emma, Anna, Paul und Oskar © pololia, Adobe Stock

Laut der in dieser Woche veröffentlichten Daten der Berliner Standesämter sind Charlotte und Noah in der Hauptstadt die beliebtesten Vornamen. Anders sieht es in Marzahn-Hellersdorf aus: Hier führen Emma und Paul das Ranking an. Während damit die Spitzenposition bei den Mädchen im Bezirk unverändert bleibt, wurde bei den Jungen Leon vom Thron geschubst und rutschte sogar aus den Top Ten.

mehr lesen

Bürgerhaushalt: 183 Wünsche für Marzahn-Hellersdorf

Ab Montag (18.1.) kann über die Vorschläge abgestimmt werden

Bürgerhaushalt: 183 Wünsche für den Bezirk

Moderne Trampoline auf dem Victor-Klemperer-Platz, neue Spielplätze, Geh- und Radwege in allen Ortsteilen, Wildblumenwiesen, Tempolimits, einen attraktiveren Elsterwerdaer Platz, Fußballtore für die Bolzplatzhelden der Ulmen-Grundschule und noch viel mehr wünschen sich die Menschen in Marzahn-Hellersdorf. Insgesamt 183 Vorschläge sind bis Mitte Oktober für den Bürgerhaushalt 2022/23 eingegangen. Ab kommendem Montag (18.1.) darf abgestimmt werden.

mehr lesen

Trauer um Dichterin Barbara Köhler

Die Trägerin des Alice-Salomon-Poetik-Preises wurde nur 61 Jahre alt

Trauer um Dichterin Barbara Köhler

Sie hat 2017 den Alice-Salomon-Poetik-Preis gewonnen und mit ihren Versen das umstrittene Werk „avenidas“ an der Fassade der Hellersdorfer Hochschule abgelöst. Gestern wurde bekannt, dass die deutsche Essayistin und Lyrikerin Barbara Köhler gestorben ist. 

mehr lesen

Stiftung zeichnet „Garten der Sinne“ aus

1.000 Euro Förderung für den Mittendrin leben e. V.

Stiftung zeichnet "Garten der Sinne" aus

Die in Mahlsdorf ansässige Stiftung „Zukunft für Berlin“ hat sich entschieden, in diesem Jahr zwei Stiftungspreise zu verleihen. Neben der blu:boks Kinder- und Jugendbildung gGmbH aus Lichtenberg wurde auch der Verein Mittendrin leben e. V. mit seinem „Garten der Sinne“ ausgezeichnet. Die Förderung in Höhe von je 1.000 Euro erhielten beide Akteure insbesondere für ihr Engagement in der Pandemiezeit.

mehr lesen

Mehr Stabilität für den Marzahner Norden

Wie soll es in dem Stadtraum weitergehen? – Bewohner sind gefragt

Mehr Stabilität für den Marzahner Norden

Der Norden Marzahns soll weiter gestärkt werden. Das Gebiet östlich der Märkischen Allee zwischen Landsberger Allee und Ahrensfelde ist einer von drei Berliner Stadträumen, die der Senat besonders in den Blick genommen hat. In einer Pilotphase sollen Handlungskonzepte für eine positive Entwicklung der Quartiere erarbeitet werden. Vordergründig geht es um den Ausbau der Infrastruktur, um soziale Angebote und öffentliche Dienstleistungen. Weil sie ihren Kiez am besten kennen, ist auch die Meinung der Bewohnerinnen und Bewohner gefragt.

mehr lesen

Senat verschiebt die Teilöffnung der Schulen

Nach Kritik: Doch keine schrittweise Rückkehr zum Präsenzunterricht ab 11.1.

Senat verschiebt die Teilöffnung der Schulen

Nach den heftigen Protesten von Lehrern, Eltern und Schülern hat der Senat hat seine Schulöffnungspläne verworfen. © Corri Seizinger, Adobe Stock
Nach den heftigen Protesten von Lehrern, Eltern und Schülern hat der Senat hat seine Schulöffnungspläne verworfen. © Corri Seizinger, Adobe Stock

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat auf die heftige Kritik an ihrem Fahrplan für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs reagiert und die schrittweise Rückkehr zum Präsenzunterricht verschoben. Trotz strengem Lockdown sollten ursprünglich bereits ab kommenden Montag (11. Januar) die Abschlussklassen in kleinen Lerngruppen wieder teilweise an den Schulen unterrichtet werden und in der Woche darauf die ersten Grundschüler folgen.

mehr lesen

Die BSR holt die Weihnachtsbäume ab

Am 9. und 16. Januar in Marzahn-Hellersdorf

Die BSR holt die Weihnachtsbäume ab

Viele Weihnachtsbäume landen gerade am Straßenrand. Morgen und nächsten Samstag sammelt die BSR sie ein.
Viele Weihnachtsbäume landen gerade am Straßenrand. Morgen und nächsten Samstag sammelt die BSR sie ein.

Rund um den Dreikönigstag am 6. Januar hieß es bei den meisten Menschen zu Hause wieder Abschied nehmen vom Weihnachtsbaum. Wer seinen noch nicht entsorgt hat, sollte die Abholtermine der BSR im Blick haben: In Marzahn-Hellersdorf sammelt die Stadtreinigung am 9. und 16. Januar alles ein.

mehr lesen

Fertig machen zum Wintervögel-Zählen!

Von A wie Amsel bis Z wie Zaunkönig – große Mitmachaktion des NABU

Fertig machen zum Wintervögel-Zählen!

Am häufigsten wurden im letzten Winter Spatzen gesichtet. © pressefoto-uhlemann.de
Am häufigsten wurden im letzten Winter Spatzen gesichtet. © pressefoto-uhlemann.de

Naturfreunde aufgepasst: Der NABU ruft wieder dazu auf, bei der „Stunde der Wintervögel“ alles zu zählen, was vor dem Balkon, im Garten oder im Park fliegt und zwitschert. Die bundesweit größte wissenschaftliche Mitmachaktion läuft vom 8. bis 10. Januar. Im letzten Jahr hatten sich mehr als 143.000 Hobby-Ornithologen daran beteiligt. 

mehr lesen

Ab Freitag: Mega-Sperrung auf der S5

Wegen Arbeiten zwischen Strausberg Nord und dem Biesdorfer Kreuz

Ab Freitag: Mega-Sperrung auf der S5

Fahrgäste der S-Bahnlinie 5 aus unserem Bezirk brauchen in den kommenden Wochen Zeit und gute Nerven. Denn ab Freitag um 22 Uhr ruht der Zugverkehr zwischen Strausberg Nord und Friedrichsfelde Ost. Bis 1. Februar wird es in dem Bereich umfangreiche Sperrungen geben. Die Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein.

mehr lesen

Verschärfter Lockdown in Berlin ab Sonntag

Ausnahme für Ein-Eltern-Familien bei der Ein-Haushalt-Plus-1-Regelung

Verschärfter Lockdown in Berlin ab Sonntag

Symbolfoto Lockdown: Jacob Lund, Adobe Stock
Symbolfoto Lockdown: Jacob Lund, Adobe Stock

Einen Tag nach der Ministerpräsidenten-Schalte mit der Kanzlerin ist der Senat am Mittwoch zu einer Sondersitzung zusammengekommen und hat eine Verlängerung und Verschärfung der bisher geltenden Anti-Corona-Maßnahmen beschlossen. In der anschließenden Pressekonferenz stimmte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Bevölkerung auf „drei harte Wochen, die vor uns liegen“ ein. Die angepasste Infektionsschutzmaßnahmenverordnung soll ab Sonntag bis zum Ende des Monats gelten.

mehr lesen

154 neue Wohnungen in Hellersdorf-Nord geplant

Brache an der Ecke Gothaer Straße und Alte Hellersdorfer Straße wird bebaut

Neue Wohnungen in Hellersdorf-Nord geplant

Auf dieser Freifläche an der Gothaer Straße, Ecke Alte Hellersdorfer Straße sollen vier Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Gleich nebenan befindet sich das Sartre-Gymnasium.
Auf dieser Freifläche an der Gothaer Straße, Ecke Alte Hellersdorfer Straße sollen vier Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Gleich nebenan befindet sich das Sartre-Gymnasium.

In Marzahn-Hellersdorf geht der kommunale Wohnungsbau im hohen Tempo weiter. Auf einer Freifläche an der Ecke Gothaer Straße und Alte Hellersdorfer Straße will die landeseigene STADT UND LAND neue Mietwohnungen errichten. Baubeginn ist voraussichtlich Ende März. Läuft alles nach Plan, könnten die Wohnungen Mitte 2023 bezogen werden.

mehr lesen

Weißer Start ins Jahr

Endlich mal wieder Schnee

Weißer Start ins Jahr

Dicke Flocken rieseln seit heute früh vom Himmel und überziehen Marzahn-Hellersdorf mit einer wunderschönen weißen Decke. Sogar das Schlittfahren und Schneemann-Bauen klappt schon ganz gut. Wir waren heute Vormittag kurz mit der Kamera unterwegs. Hier ein paar Eindrücke.

mehr lesen

Das war 2020: unser Jahresrückblick in Bildern

Viel mehr als Corona

Tschüss, 2020: ein Jahresrückblick in Bildern

Was war das bloß für ein Jahr? Wir lassen in einer umfangreichen Bilderschau ohne Anspruch auf Vollständigkeit die vergangenen zwölf Monate in Marzahn-Hellersdorf noch einmal Revue passieren. Dabei fällt auf, dass Corona zweifellos das alles beherrschende Thema war, sich dann aber doch so viel mehr im Bezirk zugetragen hat.

mehr lesen

Mahlsdorferin will Kinder fürs neue Jahr stärken

Kostenlose Online-Veranstaltung am 30. Dezember um 10 Uhr

Mahlsdorferin will Kinder nachhaltig stärken

Mandy Kempert ist Erzieherin in einer Mahlsdorfer Kita, Selbstbehauptung- und Resilienztrainerin, Kinder- und Jugendcoach, Meditationstrainerin und Mutter von zwei Töchtern.
Mandy Kempert ist Erzieherin in einer Mahlsdorfer Kita, Selbstbehauptung- und Resilienztrainerin, Kinder- und Jugendcoach, Meditationstrainerin und Mutter von zwei Töchtern.

In diesem Jahr ist Kindern und Jugendlichen viel zugemutet und auch genommen worden: Treffen mit Großeltern zum Beispiel, Begegnungen mit Freund*innen und zahlreiche Freizeitaktivitäten. Expert*innen sprechen zudem von hohen Lernverlusten durch Schulschließungen und sie warnen vor einer Zunahme von Konflikten und Mobbing. „Umso mehr möchten wir, dass unsere Kinder glücklich und selbstbewusst ins neue Jahr 2021 kommen“, sagt die Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin Mandy Kempert. 

mehr lesen

Grundschul-Neubau in Hellersdorf verzögert sich

Standort am Naumburger Ring sollte im Sommer 2022 eröffnet werden

Grundschul-Neubau verzögert sich

Eigentlich sollte in diesem Herbst das Baufeld für die neue Grundschule am Naumburger Ring freigemacht werden, doch es tut sich wenig auf der Fläche unweit des U-Bahnhofs Louis-Lewin-Straße. Wie nun bekannt wurde, hat die für den Bau verantwortliche Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen das Vorhaben später als geplant eingetaktet. Der ursprünglich für August 2022 avisierte Eröffnungstermin gerät somit ernsthaft in Gefahr. Für die Schulplanung des Bezirks wäre das ein herber Rückschlag.

mehr lesen

Bundesverdienstkreuz für die Chefin der Kaulsdorfer Rettungsstelle

Das großartige Wirken von Maria-Barbara Naumann wird gewürdigt

Bundesverdienstkreuz für die Chefin der Kaulsdorfer Rettungsstelle

Ohne das Engagement von Maria-Barbara Naumann wäre das Klinikum Kaulsdorf nicht das, was es heute ist.
Ohne das Engagement von Maria-Barbara Naumann wäre das Klinikum Kaulsdorf nicht das, was es heute ist.

Maria-Barbara Naumann arbeitet seit 1981 als Ärztin am Klinikum Kaulsdorf, hat das Herz am rechten Fleck und ist absolut krisenfest. Vor fünf Jahren organisierte sie ganz unkompliziert die medizinische Betreuung zahlreicher Flüchtlinge im Bezirk. Nun in der Corona-Pandemie bereitete die Notfallmedizinerin das komplette Krankenhaus an der Myslowitzer Straße in kürzester Zeit hervorragend auf die völlig neue Situation vor. Für ihren Einsatz wurde Maria-Barbara Naumann nun von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. 

mehr lesen

Ein besonderer Blick auf den Bezirk

Die Hellersdorfer Erzieherin Marlene Baumann knipst magische Fotos

Ein besonderer Blick auf den Bezirk

Marlene Baumann (30) hat ein Gespür für das richtige Motiv im richtigen Moment. Mit frostig-schönen Naturaufnahmen vom Wuhletal begeisterte sie kürzlich viele Menschen im Netz. Im Interview mit der „Hellersdorfer“ spricht die Erzieherin über ihre noch junge Leidenschaft fürs Fotografieren und über ihren Blick auf den Bezirk.  

mehr lesen

1.000 Euro für die Mozart-Schule

Spendenaktion der STADT UND LAND: Geld für 20 Bildungseinrichtungen

1.000 Euro für die Mozart-Schule

Symbolische Scheck-Überreichung in Marzahn-Hellersdorf an Bezirksstadtrat Gordon Lemm (l.), Martin Klimont, komm. Schulleiter, und Heike Gabriel, Leiterin Grundschulteil der Mozart-Gemeinschaftsschule. © STADT UND LAND
Symbolische Scheck-Überreichung in Marzahn-Hellersdorf an Bezirksstadtrat Gordon Lemm (l.), Martin Klimont, komm. Schulleiter, und Heike Gabriel, Leiterin Grundschulteil der Mozart-Gemeinschaftsschule. © STADT UND LAND

Corona hat den Schulen in den vergangenen Monaten alles abverlangt und wird es auch im neuen Jahr noch tun. Damit das Virus sich nicht weiter exponentiell verbreitet, wird nach Hygienekonzepten und mit Abstand gearbeitet, gelernt und gespielt. Neben Kapazitäten, Engagement und Zeit kostet das auch Geld. Weil der finanzielle Spielraum vieler Einrichtungen sehr begrenzt ist, hat die STADT UND LAND im Dezember die Fördervereine von 20 Berliner Schulen im Rahmen einer Spendenaktion unterstützt. Auch die Wolfgang-Amadeus-Mozart-Gemeinschaftsschule in Hellersdorf wurde mit 1.000 Euro bedacht 

mehr lesen

Rudolf steht in den Startlöchern

Mahlsdorfer Feuerwehr präsentiert brandneues Löschfahrzeug

Rudolf steht in den Startlöchern

Links steht Neuzugang Rudolf, rechts das alte Löschfahrzeug.
Links steht Neuzugang Rudolf, rechts das alte Löschfahrzeug.

Seit rund einer Woche steht es in der Fahrzeughalle: Das neue Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mahlsdorf. Die über 20 Aktiven sind begeistert, denn das auf den Namen Rudolf getaufte Fahrzeug ist nicht nur brandneu, sondern bedeutet in technischer Hinsicht einen Quantensprung. Wehrleiter Peter Scholz freut sich: „Das ist ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für uns und natürlich den ganzen Bezirk. Zukünftig können wir mit neuer Technik unseren Job noch besser erledigen.“ Nachdem jetzt alle geschult sind, wurde Rudolf am heutigen Freitag offiziell in den Dienst genommen.

mehr lesen

Sie suchen weitere Nachrichten, Reportagen, Meldungen, Interviews?

Hier geht's zu unserem Artikel-Archiv.