„Die Hellersdorfer“ ist eine Berliner Lokalzeitung. Sie liefert seit 1990 Monat für Monat Nachrichten, Reportagen, Interviews, Hintergründe und Bilder aus Marzahn-Hellersdorf, erscheint aktuell in einer Auflage von 70.000 Exemplaren und wird in den Ortsteilen Mahlsdorf, Kaulsdorf und Hellersdorf verteilt. Darüber hinaus liegt die gedruckte Ausgabe in vielen öffentlichen Einrichtungen des gesamten Bezirks kostenlos zur Mitnahme aus.

 

Arche und Hofbräu Berlin laden Familien mit wenig Geld zum Weihnachtsessen ein

An Heiligabend // 1.000 Plätze stehen zur Verfügung

Arche und Hofbräu Berlin laden Familien mit wenig Geld zum Weihnachtsessen ein

© Kinderprojekt Arche
© Kinderprojekt Arche

Das christliche Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ und das Hofbräu Berlin wollen Familien in finanziellen Nöten wieder eine besondere Weihnachtsüberraschung machen. Mehr als 1.000 Personen können am 24. Dezember in das festlich geschmückte Wirtshaus am Alexanderplatz kommen und ein leckeres Festmahl genießen. Für die Kinder bringt der Weihnachtsmann außerdem kleine Geschenke.

mehr lesen

Fahrplanwechsel: Tramlinie 18 wird bis zum SEZ verlängert

Ab 11. Dezember

Fahrplanwechsel: Tramlinie 18 wird bis zum SEZ verlängert

Am Sonntag, dem 11. Dezember, steht der jährliche Fahrplanwechsel bei den Berliner Verkehrsbetrieben und der S-Bahn an. Neben kleinen Anpassungen und Haltestellenumbenennungen hat die BVG die Verlängerung der Straßenbahnlinie 18 angekündigt. Fahrgäste der S5 müssen sich hingegen auf weniger Züge einstellen.

mehr lesen

Leuchtender Farbtupfer für den Kiez

Graffiti-Projekt an der Turnhalle vom VfL Fortuna Marzahn in der AdK 119 A

Leuchtender Farbtupfer für den Kiez

Die Sporthalle an der Allee der Kosmonauten 119 A ist kaum wiederzuerkennen. Innerhalb weniger Tage haben Mitglieder der Künstlergruppe „Instinktiv Kreativ“ den schmucklosen und architektonisch wenig ansprechenden Funktionsbau mit bunten Sprühdosen in einen knalligen Hingucker verwandelt. 

mehr lesen

In der Rabensteiner Straße entstehen 137 neue Mietwohnungen

Bauvorhaben im Marzahner Norden

In der Rabensteiner Straße entstehen 137 neue Mietwohnungen

Die STADT UND LAND lässt im Marzahner Norden auf einem ehemaligen Parkplatz zwischen Rabensteiner und Kemberger Straße 137 neue Wohnungen errichten. Das 4.240 Quadratmeter große Grundstück liegt direkt gegenüber dem 35 Hektar großen Eichepark und bietet Platz für ein 11 Stockwerke hohes Gebäude mit Staffelgeschoss. Eine kleine Grünanlage ist ebenfalls vorgesehen. 

mehr lesen

Was es heißt, eine komplette Wahl in 90 Tagen zu organisieren

Gastbeitrag von Bezirksbürgermeister Gordon Lemm (SPD)

Was es heißt, eine komplette Wahl in 90 Tagen zu organisieren

Im Gastbeitrag für unsere Zeitung spricht der auch für Bürgerdienste zuständige Bezirksbürgermeister Gordon Lemm (SPD) über dir Vorbereitungen zur Winterwiederholungswahl in Berlin

mehr lesen

Schulneubau: Die Drehscheibe kommt

Hauptausschuss hat zusätzliche Mittel für das Vorhaben freigegeben

Schulneubau: Die Drehscheibe kommt

Die seit Langem geplante Drehscheibenschule in der Sebnitzer Straße kann gebaut werden. Die noch fehlenden Mittel in Höhe von einer Million Euro wurden im November vom Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses freigegeben. Sie stammen aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA). 

mehr lesen

„Wir haben eine starke Entwicklung hingelegt.“

Das "Kauli" ist 80 geworden // Interview mit dem Geschäftsführenden Klinikdirektor

"Wir haben eine starke Entwicklung hingelegt."

Einst als Zwangsarbeiter:innenlager errichtet, wurden die Baracken an der Myslowitzer Straße im Zweiten Weltkrieg zum Hilfslazarett umgebaut. Die Teilinbetriebnahme am 1. Dezember 1942 gilt als Geburtsstunde des heutigen Kaulsdorfer Krankenhauses, das sich über die Jahre vom Provisorium zum leistungsfähigen Klinikum gemausert hat. Das 80-jährige Bestehen haben wir zum Anlass genommen, um mit dem Geschäftsführenden Klinikdirektor Axel Gerlach über die Entwicklung des „Kauli“ zu sprechen und ihn nach aktuellen Herausforderungen zu befragen. 

mehr lesen

Willkommenskultur auf Hellersdorfer Art

Im JenaerTreff hilft Sviatlana Shulzhyk-Newrzella Geflüchteten beim Ankommen

Willkommenskultur auf Hellersdorfer Art

Alla ist 26 Jahre alt. Ende März flüchtet sie aus ihrer Heimat in der Region Sumy nahe der russischen Grenze, um sich und ihren kleinen Sohn vor dem Krieg in Sicherheit zu bringen. Die Odyssee beginnt mit einer 17-stündigen Zugfahrt innerhalb der Ukraine. Damit die überfüllte Eisenbahn nicht zur Zielscheibe von Luftangriffen wird, fährt sie im Dunkeln ohne Licht. 

mehr lesen

Fairer einkaufen, besser essen

Neue Marktschwärmerei in Marzahn-Mitte

Fairer einkaufen, besser essen

Mahlsdorf hat es schon längst vorgemacht. Jetzt gibt es auch in Marzahn-Mitte eine Marktschwärmerei. In der Bruno-Baum-Straße 49 können immer freitags zwischen 18 und 20 Uhr zuvor auf www.marktschwaermer.de (Standort: Marzahn-Hellersdorf) aufgegebene und bezahlte Bestellungen abgeholt werden. 

mehr lesen

Wie geht's mit Hellersdorf weiter?

Hybrider Stadtteildialog am 9. Dezember um 17 Uhr

Wie geht's mit Hellersdorf weiter?

Am Freitag, dem 9. Dezember, laden das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung von Marzahn-Hellersdorf alle Interessierten zur „Einwohnerversammlung – Stadtteildialog Hellersdorf“ im Oberstufenzentrum Rahel Hirsch (Peter-Weiss-Gasse 8) ein. 

mehr lesen

Richtfest für das Helleum II gefeiert

Nach endlos langer Planungs- und Vorbereitungszeit geht es jetzt zügig voran

Richtfest für das Helleum II gefeiert

© BA Marzahn-Hellersdorf
© BA Marzahn-Hellersdorf

Fast vier Jahre dauerte es vom symbolischen Spatenstich im Jahr 2018 bis zur Grundsteinlegung im März 2022. Aber jetzt geht der Bau des Jugendforscher:innenzentrums Helleum II zügig voran. Am Mittwoch wurde Richtfest für das 6,8 Millionen Euro teure Projekt gefeiert. Gemeinsam mit dem Helleum I bildet das Helleum II einen einzigartigen außerschulischen Lernort, an dem junge Menschen vom Kita-Alter bis zur Berufsausbildung ihren Wissensdurst stillen können.

mehr lesen

Advent, Advent im Bezirk: Die Weihnachtsmärkte sind zurück

Advent, Advent in Marzahn-Hellersdorf

Die Weihnachtsmärkte sind zurück

Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt in Vorpandemiezeiten © pressefoto-uhlemann.de
Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt in Vorpandemiezeiten © pressefoto-uhlemann.de

Budenzauber, Glühweinduft, Lichterglanz, klingelingeling: Nachdem so ziemlich jeder Adventsmarkt in den vergangenen zwei Jahren der Pandemie zum Opfer gefallen ist, wird nun wieder an zahlreichen Orten im Bezirk vorweihnachtliche Stimmung verbreitet. Damit ihr auch nichts verpasst, haben wir für euch eine Übersicht erstellt.  

mehr lesen

„Hier stehen viel zu wenige Männer“

Kerzen, Flaggen und Kundgebung am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

"Hier stehen viel zu wenige Männer"

Auch in diesem Jahr flackerten auf dem Alice-Salomon-Platz in Helle Mitte am 25. November wieder 139 Lichter. Für jede Frau, die im Jahr 2020 von ihrem Partner oder Ex umgebracht wurde, brannte symbolisch eine Kerze. Mit einer Kundgebung sowie dem Hissen zweier Anti-Gewalt-Flaggen setzten zahlreiche Akteur:innen aus dem Bezirk Freitagmittag vor dem Rathaus ein Zeichen gegen körperliche, sexualisierte und psychische Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Auf die Problematik aufmerksam zu machen sei „so notwendig wie eh und je“ und zwar nicht nur am 25.11., sondern an jedem Tag im Jahr, sagte Bezirksbürgermeister Gordon Lemm (SPD).

mehr lesen

Eine Skulptur zum Geburtstag: Mahlsdorf feiert den Sandmann

Großer Bahnhof auf dem Ullrichplatz

Eine Skulptur zum Geburtstag: Mahlsdorf feiert den Sandmann

© pressefoto-uhlemann.de
© pressefoto-uhlemann.de

„Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht so weit“, heißt es in der Titelmusik der beliebten Kindersendung. Der Satz trifft auch aufs Sandmann-Denkmal zu, für das Michael Wiedemann mit seiner Bürger:inneninitiative monatelang gekämpft hat. Inzwischen sind 35.000 Euro an Spenden zusammengekommen und auch die Behörden haben grünes Licht gegeben. Am heutigen 63. Geburtstag des TV-Helden durfte die 1,20 Meter große Bronze-Figur schon mal „Probestehen“. Nun aber ist der Sandmann wieder verpackt und mit der Sackkarre abtransportiert worden. Das Fundament ist nämlich noch nicht gelegt. 

mehr lesen

Senat lässt Öko-Toiletten in Parks aufstellen

Pilotprojekt mit je zwei Anlagen pro Bezirk

Senat lässt Öko-Toiletten in Parks aufstellen

So ähnlich könnten einige der Anlagen aussehen © EcoToiletten GmbH
So ähnlich könnten einige der Anlagen aussehen © EcoToiletten GmbH

Berlin testet im kommenden Jahr 24 neue öffentliche Toiletten, die ohne Strom- und Wasseranschluss auskommen und für alle Geschlechter gleich gut nutzbar sein sollen. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz am Freitag mitteilte, konnten zwei Unternehmen per Ausschreibung ermittelt werden, die die Öko-Klos ab Frühjahr 2023 in Grünanlagen errichten.

mehr lesen

Bezirk sucht 3.400 Freiwillige für die Wiederholungswahlen

Als kleiner Anreiz winkt ein Erfrischungsgeld von bis zu 240 Euro

Bezirk sucht 3.400 freiwillig Helfende für die Wiederholungswahlen

© pressefoto-uhlemann.de
© pressefoto-uhlemann.de

Nie war die Vorbereitungszeit auf Wahlen kürzer. Am 12. Februar, also in weniger als drei Monaten, müssen in Berlin die Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) und das Abgeordnetenhaus noch einmal gewählt werden. Damit diesmal alles reibungslos klappt, braucht es unbedingt auch wieder Unterstützung aus der Bevölkerung. Freiwillige können sich ab sofort melden. Es winkt eine Aufwandsentschädigung von bis zu 240 Euro. 

mehr lesen

Die Infotafeln für den Clara-Zetkin-Park sind da

Feierliche Einweihung am 17. November um 15 Uhr

Die Infotafeln für den Clara-Zetkin-Park sind da

Als Anfang September der neu gestaltete Clara-Zetkin-Park (Niemegker Straße/Wittenberger Straße) feierlich präsentiert wurde, fehlten die Infotafeln zum Leben und Wirken der Namenspatin noch. Jetzt sind sie fertiggestellt und angebracht. Am Donnerstag, dem 17. November, um 15 Uhr findet die Einweihung statt.

mehr lesen

Marzahn-Hellersdorf bereitet sich auf Wiederholungswahlen vor: Bürgeramt muss drei Monate schließen

Bürgeramt Helle Mitte muss für drei Monate schließen

Marzahn-Hellersdorf bereitet sich auf Wiederholungswahlen vor

Am 16. November will der Landesverfassungsgerichtshof sein Urteil zur Gültigkeit der Berlin- und BVV-Wahlen 2021 verkünden. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Richterinnen und Richter für eine Wiederholung stimmen. Diese findet voraussichtlich am 12. Februar 2023 statt. In Marzahn-Hellersdorf laufen die Planungen inzwischen auf vollen Touren. Um die Wiederholungswahlen gut vorbereiten zu können, hat das Bezirksamt entschieden, das Bürgeramt in Helle Mitte für drei Monate zu schließen. 

mehr lesen

Wunschzettel vom Baum pflücken und Kinder glücklich machen

Weihnachtsaktion startet am 24.11. // Jede:r kann Geschenkpat:in werden

Wunschzettel vom Baum pflücken und Kinder glücklich machen

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet in Marzahn-Hellersdorf wieder die Wunschbaum-Aktion statt. Diesmal werden sogar drei Tannen aufgestellt und mit Herzenswünschen von Kindern aus finanziell stark belasteten Ein-Eltern-Familien behängt. Wer etwas Gutes tun möchte, pflückt ab dem 24. November einfach einen Stern vom Baum, besorgt das Geschenk und macht einem Kind, das sonst vielleicht nichts bekommen würde, zu Weihnachten eine Freude. 

mehr lesen

Bezirk bereitet Katastrophenschutz-Leuchttürme vor

Für den Blackout-Fall

Bezirk bereitet Katastrophenschutz-Leuchttürme vor

Der Winter steht vor der Tür und bei einigen Menschen wächst wegen der Energiekrise die Sorge vor flächendeckenden Stromausfällen. Expert:innen halten einen tagelangen Blackout zwar weiterhin für eher unwahrscheinlich. Ganz auszuschließen aber ist ein solches Szenario nicht. In Berlin bereiten sich die Bezirke jedenfalls auf den Ernstfall vor. 

mehr lesen

Sie suchen weitere Nachrichten, Reportagen, Meldungen, Interviews?

Hier geht's zu unserem Artikel-Archiv.