Grünen-Chef Habeck beim Talk in Marzahn

Diskussionsrunde um die Zukunft von Hartz IV

Grünen-Chef Habeck beim Talk in Marzahn

Prominenter Besuch im ORWOhaus: Robert Habeck kommt am 27. Februar in die lauteste Platte der Stadt nach Marzahn-Hellersdorf. Auf einer Podiumsdiskussion seiner Partei spricht der Grünen-Chef gemeinsam mit Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Abgeordnetenhaus, und weiteren Gästen zur Zukunft von Hartz IV. Moderiert wird der Abend von den Abgeordneten Sabine Bangert und Stefan Ziller.

 

Als Hartz IV im Jahr 2005 eingeführt wurde, bildeten SPD und Grüne unter Kanzler Gerhard Schröder die Bundesregierung. Heute, 14 Jahre später, plädieren beide Parteien für eine Abkehr von den damals verabschiedeten Regelungen. Robert Habeck spricht sich für eine sanktionsfreie, bedingungslose Garantiesicherung aus. Das Nebeneinander der verschiedenen Sozialleistungen (Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld, Bafög) soll ein Ende haben.

 

Was dafür und dagegen spricht, wird am Donnerstag, dem 27. Februar, von 18 bis 21 Uhr in einer sogenannten Fishbowl-Runde diskutiert. Bei diesem Gesprächsformat bleibt ein Stuhl auf dem Podium zunächst leer. Dort kann jemand aus dem Publikum Platz nehmen, um sich mit den Experten auf Augenhöhe auszutauschen – und zwar so lange, bis er mit seinen Ausführungen fertig ist. Dann ist der nächste Besucher an der Reihe. In den Pausen gibt es für die Gäste der Veranstaltung etwas von Musikern des ORWOhauses auf die Ohren. Bei einem Brezelempfang soll der Abend gemütlich ausklingen. Hier geht's zur Anmeldung.

 

 

Was machen wir aus Hartz IV?

Wege zu einer sozialen Grundsicherung

Do, 27.02.2019 | 18 bis 21 Uhr

ORWOhaus

Frank-Zappa-Straße 19  

12681 Berlin | Showroom 104

 

 

Foto: Dominik Butzmann